eMedic – Einfach, schnell und sicher die richtige Medikation!

Umfassende Unterstützung im Medikationsprozess

eMedic ist die innovative, webbasierte Lösung zur Unterstützung der Medikationsprozesse in Gesundheitseinrichtungen. In Zusammenarbeit mit Partnern aus dem klinischen Umfeld wurde eine Software entwickelt, die Benutzerfreundlichkeit, Sicherheit und Transparenz der Arzneimitteltherapie effizient miteinander verbindet.

Der Medikationsprozess

Medikationsprozess

eMedic

eMedic bietet Unterstützung bei der Dokumentation von Medikationsverordnungen während des gesamten Medikationsprozesses – von der Aufnahme bis zur Entlassung des Patienten:

  • Erfassung der Aufnahmemedikation
    • Übernahme von Medikamenten aus Voraufenthalten
    • Übernahme von Medikamenten aus ELGA eMedikation
  • Unterstützung bei der Übernahme der Medikation bei Aufnahme in die Hausmedikation
    • Vorschläge zur Umwandlung in lagernde Medikamente
    • Automatische Umwandlung anhand vordefinierter Listen
  • Dokumentation der stationären Verordungen in einer Fieberkurvendarstellung
    • Import von Medikamenten aus externen Systemen
    • Import von Medikamenten aus (ambulanten) Voraufenthalten
    • Arbeitslisten für die Pflege für Vorbereitung und Ausgabe der verordneten Medikamente
  • Erstellung der empfohlenen Medikation/Therapieempfehlung
    • Rückumwandlung in das Ausgangsmedikament
    • Aufbereitung für die Arztbriefschreibung
    • Übernahme in den Arztbrief
  • Rezepterstellung/-druck
    • Kassen -/Privatrezepte
    • Anbindung des elektronischen Arzneimittelbewilligungsservice (ABS)
  • Apothekenmodul
    • Umgebung zur zentralen Verwaltung von Medikamenten
  • Umfassende Medikamenteninformation inkl. Fachinformation

Minimierung von Risikofaktoren im stationären Umfeld

eMedic minimiert das bestehende Risiko in folgenden Bereichen

  • Lesbare Dokumentation der Medikamentendosierungen
  • Transparente Umwandlung von Medikamenten in die Hausliste und in Generika
  • Durchgängige Prozesse zwischen stationärer Medikation (Fieberkurve) und Verabreichungsdokumentation

Dokumentation der Verabreichung

eMedic bietet eine konfigurierbare Arbeitsliste für die Pflege zur Unterstützung unterschiedlicher Ausgabeprozesse für Medikamente

  • Generierung von Arbeitsaufträgen für die Pflege auf Basis stationärer Verordnungen zur Vorbereitung und Ausgabe der Medikamente
  • Unterstützung einstufiger (Vorbereitung und Ausgabe in einem Schritt) und zweistufiger (Vorbereitung und Ausgabe in getrennten Schritten) Ausgabeprozesse
  • Lückenlose Dokumentation und Nachvollziehbarkeit aller Arbeitsschritte
  • Anzeige der Verabreichung in der stationären Medikation

Ökonomieprüfung und Rezeptdruck

eMedic bietet ein Modul zur Erstellung von österreichischen Rezepten

  • Ökonomieprüfung bei der Auswahl der Medikamente für den Rezeptdruck (aus Basis des Erstattungskodex)
  • Vorschlag zur Verwendung von Generika
  • Ermittlung und Anzeige der Chefarztpflicht
  • Onlineanfrage für bewilligungspflichtige Medikamente beim chefärztlichen Dienst des Hauptverbands der Sozialversicherungsträger (via ABS – Arzneimittelbewilligungsservice)

Arzneimitteltherapiesicherheit (AMTS)

eMedic bietet eine kontinuierliche AMTS-Prüfung für alle Verordnungen. Die durchgeführten Prüfungen umfassen:

  • Wechselwirkungsprüfung – Kontinuierliche Prüfung der Wechselwirkungen zwischen den verordneten Medikamente
  • Allergieprüfung – Prüfung ob Allergien gegen die verordneten Wirk- und Hilfsstoffe bestehen
  • Äquivalenzdosenberechnung bei der Umwandlung von Medikamenten in die Hausliste
  • Höchstdosisprüfung – Warnhinweise, sobald die Höchstdosis (Tageshöchstdosis sowie Höchstdosis über die Behandlungsdauer) überschritten wird
  • Interpretation von Laborparametern und Prüfung auf Kontraindikationen – Prüfung der Medikation gegen wichtige Laborwerte, um eventuelle Kontraindikationen oder unerwünschte Arzneimittelwirkungen anzuzeigen; automatische Auswertung und Interpretation von Laborwerten anhand vordefinierter Grenzwerte
  • Dosisanpassung und Dosiervorschläge – zu mittlerweile mehr als 700 Medikamenten können Dosiervorschläge anhand von Alter, Gewicht und Größe des Patienten sowie der gestellten Indikation abgefragt werden

Die genannten Prüfungen werden über die Anbindung an den „ID-PharmaCheck®“ der Firma „ID Information und Dokumentation im Gesundheitswesen GmbH & Co. KGaA“ realisiert.

Integrationsmöglichkeiten

Integration in SystemlandschaftRGB_Homepage

eMedic wurde in Hinblick auf bestmögliche Integration in bestehende Systemlandschaften entwickelt:

  • Vorhandene Schnittstellen
    • Übernahme von ADT-Daten über HL7
    • Übernahme von Laborwerten über HL7
    • Export der Verordnungen zum Fall über HL7
    • Übernahme von Allergien über HL7
    • Importmöglichkeit der Hauliste bzw. des Lagerstandes
    • Archivierungsschnittstellen für kurz- und langfristige Archivierung
    • REST-Schnittstelle zur Einbindung von eMedic ohne Verwendung der eMedic Oberfläche
    • Anbindung an ELGA eMedikation
    • Kopplung mit dem Schnittstellenserver Orchestra
  • KIS Systeme in die eMedic bereits eingebettet wurde:
    • i.s.h.med
    • Agfa ORBIS
    • Agfa ClinicWare
    • Cerner Soarian Clinicals
    • Vivendi
  • Unterstützte Stammdatenbestände:
    • Stammdaten des Apothekerverlages (Österreich)
      • KHIX2, KHIX, Austria Codex, SISX, Warenverzeichnis
    • IFAP Daten (Deutschland)

Ein Auszug unserer Referenzen:

 

Michael Rinner
Michael Rinner
"Gerne unterhalte ich mich mit Ihnen über unsere Medikationslösung und die Integration in ihre Applikations-landschaft."
Ich rufe Sie gerne zurück:

NUR Name und Telefonnummer ausfüllen!