Erfolgreiche Schnittstellenmigration bei den Salzburger Landeskliniken

Kunde
Salzburger Landesklinken

741946302845249086_920267747294708082_Om4cNPJW

x-tention erhielt den Auftrag zur Ablöse der gesamten eGate Installation der Gemeinnützigen Salzburger Landesklinken (SALK) mit dem Nachfolgeprodukt Java CAPS. Im Zuge dieses Projekts wurden insgesamt 54 Schnittstellen durch x-tention migriert.

Eine besondere Herausforderung war, dass der laufende Betrieb durch die umfangreichen Umstellungen im Produktivsystem nicht beeinflusst werden durfte. Darüber hinaus wurden im Laufe des Projekts auch eine Vielzahl an neuen Schnittstellen zur Anbindung von Systemen von x-tention entwickelt. Der Abschluss der Migration samt Abschaltung des eGate Systems ist Ende Mai 2013 durchgeführt worden.

Zu Beginn des Projekts erfolgte die Gliederung der Schnittstellen, in Abstimmung zwischen der SALK und x-tention, in logisch zusammengehörige Pakete nach Art der Daten (Patientendaten, Befunde, …). Zusätzlich fand eine Erhebung jener Schnittstellen statt, welche verbessert umgesetzt werden können, um die Qualität der Daten zu erhöhen.

x-tention konnte schließlich die schrittweise Migration der Pakete auf der Testumgebung auf Java CAPS durchführen und diese auch auf technischer Ebene testen. Danach wurden die einzelnen Schnittstellen ausführlichen Integrationstests durch die SALK unterzogen. Nach positivem Abschluss dieser Integrationstests konnten die einzelnen Schnittstellen in gemeinsamer Abstimmung auf der Produktivumgebung gestartet und in den Regelbetrieb übernommen werden. Im Zuge der Umstellung wurde den Ansprechpartnern auf Seiten der SALK ein ausführliches Produkt-Know-how übermittelt.

Die Überwachung der gesamten Schnittstellenlandschaft wird mit dem Überwachungstool WatchBeyond von x-tention durchgeführt. Mit diesem Tool kann jede Schnittstelle einzeln konfiguriert werden und somit Datenstaus bzw. Inaktivität von Schnittstellen erkannt werden, bevor der Endanwender dies bemerkt.

Um eine reibungslose Betriebsführung zu gewährleisten, wurde die Umgebung im Rahmen einer täglichen Überprüfung von x-tention proaktiv kontrolliert. Durch den hohen Know-how-Transfer an die SALK, wird diese die Überprüfung in Zukunft selbst durchführen.

Gemeinsam konnten wir im Laufe des fast zweijährigen Projekts viele Qualitätsverbesserungen erreichen und ein gut funktionierendes Kommunikationsserversystem herstellen.

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass Sie mit der Verwendung von Cookies auf der x-tention Webseite einverstanden sind. Mehr dazu lesen Sie in unserer Datenschutzerklärung