Erfolgreiche Umstellung von KIS auf SAP IS-H im KH St. Josef in Braunau

Kunde
Krankenhaus St. Josef in Braunau

741946302845249086_910759496576907528_aNB1AHZ8In der zweiten Jahreshälfte 2011 erhielt x-tention den Auftrag zur Ablöse des medico/s KIS durch SAP IS-H im Krankenhaus St. Josef in Braunau. Nach mehr als 15 Jahren guter Dienste durch das Altsystem fand in den letzten 18 Monaten in einem groß angelegten Projekt der phasenweise Umstieg auf SAP IS-H als zentrales System für Patientenadministration und -abrechnung statt.

Am Beginn des Projekts standen die eingehende Analyse der bestehenden Prozesse sowie die Definition der Soll-Prozesse und die Abbildung dieser im IS-H gemeinsam mit den Key-Usern des Krankenhauses. Alle Geschäftsprozesse wurden ausgiebig getestet, genauso wie sämtliche Datenflüsse und Schnittstellen. Die nächsten Schritte waren die Anlage von Berechtigungen, der Benutzer und Drucker, die Erhebung von Formularen und Auswertungen sowie deren Abbildung im neuen System. Vor der Umstellung wurden schließlich alle betroffenen Anwender geschult und auf die Änderungen vorbereitet.

In der ersten Phase konnte mit 1. Jänner 2013 die gesamte Abrechnung umgestellt werden. Abgebildet wurden dabei die Prozesse für ambulante Abrechnung, stationäre Abrechnung für allgemeine Klasse und Sonderklasse, KAL & LKF Meldung, die komplette elektronische Kommunikation mit den privaten und gesetzlichen Kassen und natürlich die Integration in die Buchhaltung.

In der zweiten Phase Anfang Mai wurde schließlich auch die Patientenadministration auf IS-H umgestellt. Im Rahmen eines 24-stündigen Wartungsfensters fand – erfolgreich, in der Zeit und ohne technische Probleme – der zweite und letzte Schritt zur Ablöse des KIS durch SAP IS-H statt. Dabei wurde die gesamte Patientenadministration im Krankenhaus vom KIS auf SAP IS-H migriert. Zeitgleich wurden auch alle ADT- und Anforderungsschnittstellen zu den Subsystemen umgestellt und die einzelnen Subsysteme an die Stamm- (Organisationseinheiten, Zimmer, Betten, …) und Bewegungsdaten (Fall- und Patienten-ID’s) von IS-H angepasst.

Alles in allem war dieses Projekt eines der umfangreichsten in der IT-Geschichte von St. Josef, da letztlich alle medizinischen Systeme und fast das gesamte Personal im Krankenhaus davon unmittelbar betroffen waren.“Noch nie hatte ein Projekt für mich und die Benutzer im KH St. Josef eine derartige Laufzeit und Dimension wie dieses. Ich empfand die Projektarbeit sehr positiv, ein sehr enges „Miteinander“, sowohl mit Fa. x-tention und Fa. Systema, als auch mit den verschiedenen Abteilungen. Ich kann den beteiligten Firmen dazu nur gratulieren und mich für den erfolgreichen Projektabschluss bedanken.“ so
Mag. Gottfried Dachs, IT-Leitung Franziskanerinnen.

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass Sie mit der Verwendung von Cookies auf der x-tention Webseite einverstanden sind. Mehr dazu lesen Sie in unserer Datenschutzerklärung.
schließen

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass Sie mit der Verwendung von Cookies auf der x-tention Webseite einverstanden sind. Mehr dazu lesen Sie in unserer Datenschutzerklärung