Kreuzschwestern Sierning – Fortschritt in der Kommunikationsinfrastruktur

Kunde
St. Josef - Wohnen mit Pflege in Sierning

741946302845249086_829143602097661268_jGuwX86uIm Zuge des Neubauprojektes der Einrichtung St. Josef ¦ Wohnen mit Pflege in Sierning entschied sich die Kreuzschwestern Sierning GmbH die technischen Möglichkeiten moderner WLAN-Netze für sich zu nutzen. Das WLAN wird nun nicht mehr ausschließlich zur Datenübertragung sowie mobilen Betreuung der Bewohner (Stichwort „Mobile Visite“), sondern zusätzlich für die mobile Sprachkommunikation (VoWLAN – Voice over WLAN) eingesetzt. Zudem wurde die Basis für ein optionales Ortungssystem geschaffen, welches zukünftig bei Bedarf aktiviert werden kann.

Somit profitiert die Organisation von der effektiven Vereinheitlichung der vormals getrennt im Einsatz befindlichen Systeme. Der Aufbau eines separaten DECT-Netzes wurde hinfällig. Dadurch ergibt sich ein Einsparungspotential hinsichtlich Wartung und Betrieb im Bereich der gesamten Kommunikationsinfrastruktur.

Bereits in der Planungsphase führte x-tention eine WLAN-Simulation durch, um es den Verantwortlichen zu ermöglichen, schon vor der tatsächlichen Errichtung des Gebäudes budgetäre und technische Entscheidungen treffen zu können. In einer solchen Simulation werden Gebäudepläne in eine spezielle Software importiert und die Eigenschaften des Gebäudes ergänzt (Betonmauern, Fliesen in Nassbereichen, Aufzüge etc.). Dadurch lassen sich erste Erkenntnisse zur Platzierung der Funkzellen (Accesspoints) gewinnen. Um ein problemloses Roaming der mobilen Endgeräte gewährleisten zu können und den Aufbau eines Ortungssystems zu ermöglichen, ist auch eine spezielle Anordnung der Funkzellen notwendig. Die ermittelten Positionen der Accesspoints wurden von der Haustechnik in die Planung der strukturierten Verkabelung eingearbeitet. Somit stand am Ende für jede Funkzelle ein eigener Datenanschluss am richtigen Ort zur Verfügung.

Vor der Implementierung wurde die Simulation mit den tatsächlich zum Einsatz kommenden Komponenten mittels Ausmessungen (site-survey) verifiziert, um detailliert auf die Gegebenheiten vor Ort eingehen zu können. Abschließend konnten die erforderlichen Feinjustierungen hinsichtlich der Platzierung der Funkzellen durchgeführt werden. Nach Inbetriebnahme der Funkinfrastruktur erfolgte – in Abstimmung mit dem Dienstleister der Telefonie – die sensible Integration der WLAN-Handys. Nach ausführlichen Tests vor und nach der Übersiedelung in das neue Gebäude konnten bereits die ersten positiven Rückmeldungen des Pflegepersonals, der Haustechnik sowie der IT-Leitung entgegengenommen werden – Sprachqualität, Roaming und Stabilität überzeugten.

„Trotz der anfänglichen Bedenken hinsichtlich der neuen Technologie, entschieden wir uns nach eingehender Beratung für diese innovative Lösung. Ein Erfolgsfaktor in der Umsetzung lag sicher in der vorausschauenden und umfassenden Detailplanung seitens x-tention. Mit dem Technologiewechsel im Zuge unseres Neubaus sind wir für die Zukunft bestens gerüstet“, so Monika Stacherl (IT-Leiterin der Kreuzschwestern Sierning GmbH).

„Wir sind stolz im Bereich der Alten- und Pflegeheime mit diesem zukunftsweisenden Projekt eine Vorreiterrolle einzunehmen. Uns war es wichtig, eine Lösung zu wählen, die nicht momentan die günstigste Option, sondern über eine längere Laufzeit die nachhaltigste Variante darstellt. Deshalb sind wir überzeugt, mit der getätigten Investition die richtige Entscheidung für die Zukunft getroffen zu haben“, konstatiert Dr. Irmtraud Ehrenmüller (Geschäftsführerin der Kreuzschwestern Sierning GmbH).

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass Sie mit der Verwendung von Cookies auf der x-tention Webseite einverstanden sind. Mehr dazu lesen Sie in unserer Datenschutzerklärung