HealthSecDay 2017 – Nachbericht

Am 30. Mai 2017 luden wir zum bisher zweiten „HealthSec Day“ im Arcotel Wimberger in Wien ein. Zahlreiche Kunden folgten unserer Einladung und nutzten die Gelegenheit, sich untereinander zum Thema IT-Sicherheit und Datenschutz fachlich auszutauschen.

Nach dem Empfang der Gäste startete das offizielle Programm mit der Begrüßung durch Geschäftsführer Wolfgang Pramendorfer, der einen kurzen Einblick in die bevorstehenden Vorträge gab. Anschließend moderierte Herr Ing. Peter Christen, MSc durch den Nachmittag.
Herr Mag. Leopold Löschl (Leiter des Cyber Crime Competence Centers im Bundeskriminalamt) veranschaulichte die aktuelle Situation hinsichtlich Cyberkriminalität in Österreich. Herr Mag. Gregor Schmied (juristischer Referent im Bundeskanzleramt) informierte über die neuesten Fakten und Entwicklungen zur EU-NIS-Richtlinie in Österreich.

Nach der Kaffeepause fokussierte sich die zweite Session auf die EU-Datenschutz-Grundverordnung. Spannende Präsentationen hierzu hielten die Referenten Frau Mag. Judith Leschanz (Leitung Abteilung Data Privacy bei A1), Herr Mag. Markus Kastelitz (Datenschutzbeauftragter der Medizinischen Universität Wien) und Herr Michael Punz, MSc (CISO bei x-tention).
Als Abschluss des Informationsnachmittags stellte Herr Thomas Hackner, MSc (Geschäftsführer von Hackner Security Intelligence) einige Live Hacks wie z.B. eine aktuelle WannaCry-Variante vor und demonstrierte, wie einfach ein physischer Einbruch in ein Unternehmen durchgeführt werden kann.

Anschließend konnten beim gemütlichen Ausklang mit warmem Buffet neue Kontakte geknüpft und bestehende Beziehungen intensiviert sowie Fragen beantwortet und informative Gespräche geführt werden.

Wir freuen uns über die gelungene Veranstaltung, danken allen Vortragenden für Ihre Beiträge und möchten Sie auch schon für nächstes Jahr – zur dritten Ausgabe des HealthSec Days – einladen!

HealthSecDay 2017

 

 

 

 

 

 

 

HealthSecDay2